Unternehmen gegen bekannte Bedrohungen weitgehend ungeschützt

von | Apr 27, 2016 | IT Sicherheit |

Laut einem Sicherheits-Report von DBIR, der auf Heise vorgestellt wurde, können Angreifer die immer gleichen Angriffsmuster nutzen, weil sich Unternehmen nicht gegen bekannte Probleme absichern.

Besonders im Visier von Angreifern sind sämtliche Industriesektoren, Finanzorganisationen & Behörden. Gut 90% der untersuchten mehr als 3000 Fälle von Sicherheitsbrüchen waren finanziell motiviert und in über 80% waren es externe Angreifer.

Im Bericht ist die Art der Angriffe mit der Zahl erfolgreicher Sicherheitslecks in Zusammenhang gestellt: Hacking, das Einschleusen von Malware und Social Engineering (z.B. Pishing) werden mit Abstand am erfolgreichsten durchgeführt. Weit weniger geeignet sind Strategien, wie das Ausnutzen von Fehlern, oder der physische Diebstahl (z.B. von Datenträgern).

Diese Muster sind seit Jahren bekannt – und sollten von Unternehmen bei der Konzeption Ihrer IT-Sicherheit einbezogen werden.

a

Textquellen & Links

Mehr Infos finden Sie hier:
heise.de