Neuer Durchbruch bei Quantencomputern

von | Jun 23, 2016 | News |

Innsbrucker Forscher haben mit einem „trapped-Ion“ Quantencomputer 200 Rechenoperationen umgesetzt. Ihre Arbeit, die heute im „Nature“ publiziert wurde, ist ein erster Schritt in Richtung einer Quanten-Simulation von Hoch-Energie-Theorien durch das Nutzen von Atomphysik-Experimenten. Der Versuchsaufbau nimmt einen ganzen Raum ein.

Kommerziell nutzbar ist die Technologie in absehbarer Zeit noch nicht. Dennoch lebt die Hoffnung weiter. Denn bereits ein einzelner funktionierender Quantencomputer würde alle derzeitigen Supercomputer in ihrer Gesamtrechenleistung weit in den Schatten stellen. Immerhin können die Quanten-Bits (Qubits) – im Gegensatz zu konventionellen binären Rechnern – mehrere Zustände zwischen „An“ und „Aus“ annehmen. Bei mehreren Qubits entsteht dadurch sehr schnell eine sehr hohe Rechenleistung.

So gibt es immer wieder Meldungen von neuen Entwicklungen. Vor einigen Monaten haben zum Beispiel die Nasa und Google ihre aufsehenerregenden Forschungen zum Thema präsentiert und behauptet, sie hätten einen funktionierenden Quantencomputer entwickelt.

a

Textquellen & Links

Mehr Infos finden Sie hier: