Neues bei Linux und Windows 10

von | Okt 4, 2016 | News |

Wie Heise berichtet, scheint auch das neue kumulative Update für Windows 10 (KB3194496) bei manchen Usern gröbere Probleme bei der Installation zu bereiten: Etliche User bleien in einer Reboot-Schleife, aus der es kein Entkommen gibt. Im Gegensatz zum letzten Update (KB3189866), das die gleichen Probleme verursachte, hilft diesmal die manuelle Offline-Installation nicht. Bleibt nur zu hoffen, dass Microsoft in Kürze eine fehlerbereinigte Version veröffentlicht.

Wer bei seinem Betriebssystem auf Linux gesetzt hat, wird dagegen mit dem nun veröffentlichten neuen Kernel 4.8 seine Freude haben. Wir haben ja bereits letzten Monat über die wichtigsten neuen bzw. verbesserten Features berichtet: verbesserte Treiber, schnellere WLAN-Connection, erhöhte Sicherheit und mit dem „Express Data Path“ (XDP) eine Möglichkeit, mittels derer der Kernel bestimmte Netzwerkpakete schneller verarbeiten kann. Zudem unterstützt die neue Kernel-Version einen „Open-Source-Prozessor“ mit SuperH-2-Design, das mit FPGAs verwendbar ist und sich durch die Freiheit von Patenten auszeichnen soll.

a

Textquellen & Links

Mehr zu den aktuellen Schwierigkeiten mit dem Windows 10 Patch:
heise.de

Mehr zum neuen Linux-Kernel 4.8.:
blog.iphos.com
heise.de