15 Jahre WordPress – vom simplen Weblog zum beliebtesten Content Management System

von | Mai 28, 2018 | Webentwicklung |

Am 27. Mai 2003 wurde das erste WordPress Release zum Download freigegeben. Seitdem hat sich die einfache Weblog-Software zum beliebtesten Open Source Content Management System entwickelt, das nicht nur für private Blogs sondern auch für Websites großer Konzerne wie Walt Disney oder BBC America zum Einsatz kommt.

Zunächst meist als Blog genutzt, das über die Leserkommentare auch die Funktion der Kommunikation mit dem Website-Besucher bot, entwickelte sich das auf der Skriptsprache PHP basierende System WordPress durch das Hinzufügen von statischen Seiten zu einem veritablen CMS mit Versionierung und Berechtigungssystem mit verschiedenen Benutzerrollen. Eine Vielzahl von Plugins ermöglicht einen erweiterten Funktionsumfang, von der Einbindung von User-Foren und Mitgliedersystemen hin zu SEO- und Webanalyse-Tools.

Der Programmkern ist dabei vom Aussehen der WordPress-Site, dem Design, getrennt. Über Themes kann das Look & Feel einer WordPress Website vollständig an die Unternehmens-CI angepasst werden, Enterprise Content Management im Web wurde so einfach gemacht. Das Editieren und Publizieren ist einfach und benutzerfreundlich – ein weiterer Punkt der dazu beigetragen hat, dass WordPress sich zum Darling der Content Management Systeme entwickelt hat: Mehr als 30% aller Websites weltweit und rund 60% aller CMS-basieren Internetauftritte verwenden mittlerweile WordPress. 

Eine engagierte Community sorgt dafür, dass sich das Open Source CMS ständig weiterentwickelt und mit den Anforderungen der Zeit geht. So wurde vor dem Inkrafttreten der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung eine neue Version mit zahlreichen Features, die Website-Betreiber bei der Einhaltung der neuen Richtlinien unterstützen sollen, herausgegeben. WordPress-spezifische Textbausteine für die Datenschutzerklärung finden sich darin ebenso wie die Möglichkeit für ein einfaches Handling von Export und Löschung personenbezogener Daten.

Iphos IT Solutions setzt bei einigen der Webauftritte des Unternehmens ebenfalls auf die Enterprise Content Management Lösung WordPress (wie z.B. bei der Website für unsere neue Enterprise Search Appliance searchIT). Auch für zahlreiche Kunden, u.a. die Wirtschaftskammer Österreich haben wir entsprechende Lösungen eingesetzt und ganz auf den Bedarf des Kunden abgestimmt.

In diesem Sinne: Happy Birthday, WordPress! Auf die nächsten 15 Jahre!

a

Textquellen & Links

Mehr zu den neuen DSGVO-Features bei WordPress erfahren Sie hier:
de.wordpress.org

Die vollständige Statistik zur Verwendung der verschiedenen Content Management Systeme finden Sie hier:
w3techs.com